StartMobilitätNiederländische Luftlandetruppe erhält weitere VECTOR von Defenture

Niederländische Luftlandetruppe erhält weitere VECTOR von Defenture

Waldemar Geiger

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Die niederländische Beschaffungsbehörde Defence Materiel Organisation (DMO) hat den niederländischen Hersteller für Spezialkräftefahrzeuge Defenture mit der Lieferung von mindestens 41 weiteren Fahrzeugen des Typs VECTOR (Versatile Expeditionary Commando Tactical Off Road) beauftragt. Dies gab das Unternehmen in einer Mitteilung bekannt.

Der Mitteilung zufolge erfolgt der Auftrag im Rahmen des 12kN-Programms für Luftlandefahrzeuge. Dabei sollen der niederländischen Luftlandetruppe – 11. Luchtmobile Brigade – Fahrzeuge mit einer Nutzlast von mindestens 1,2 Tonnen zur Verfügung gestellt werden.

Der VECTOR basiert auf der unternehmenseigenen Groundforce-Plattform und wurden nach Angaben des Defenture-CEOs in enger Abstimmung mit dem niederländischen Spezialkräfteverband Korps Commandotroepen (KCT) entwickelt und gebaut. 76 dieses Fahrzeuge sind beim KCT im Einsatz.

Die Plattform sei für den Lufttransport (CH-47F Chinook) zugelassen. Die Plattform mit integriertem und modularem ballistischem Schutz biete volle Konfigurationsfreiheit.

Das Fahrzeug in der 5-Tonnen-Klasse wird von einem vielstofffähigen Dieselmotor von Steyr mit 160 kW über ein ZF Automatik-Getriebe und sperrbare Längs- und Querdifferentiale auf allen vier Rädern angetrieben. Rallye-taugliche Federung und zuschaltbare Allradlenkung führen zu hoher Mobilität und Manövrierfähigkeit insbesondere im Gelände. Darüber hinaus bietet das Fahrzeug in seiner offenen Grundversion eine Zuladung von über zwei Tonnen, die entweder aus der Missionsausrüstung oder Schutzelementen bestehen könnte.

Waldemar Geiger