StartBewaffnungSturmgewehrbeschaffung – Guardia Civil führt das MZ-4P von Emtan Karmiel ein

Sturmgewehrbeschaffung – Guardia Civil führt das MZ-4P von Emtan Karmiel ein

Kristóf Nagy

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Die Guardia Civil hat nach mehreren Verzögerungen die Entscheidung für die Beschaffung eines Sturmgewehrs getroffen. Einer Mitteilung von Guardian Defense & Homeland Security, dem spanischen Vertriebspartner des israelischen Handwaffenhersteller Emtan Karmiel, zufolge, hat sich die Behörde Mitte März für das MZ-4P Gewehr entschieden. Die paramilitärisch organisierte Polizei, welche sowohl militärische als auch zivile Polizeiaufgaben wahrnimmt, hatte zu letzten im März 2021 eine laufende Ausschreibung ohne Gewinner abgebrochen.

Die Guardia Civil beabsichtigte für einen Teil seiner 80.000 Angehörigen bis Ende 2024 etwa 7.000 Sturmgewehre im Kaliber 5,45 mm x 45 zu beschaffen. Bereits im Februar 2020 wurde der Wettbewerb zur Vergabe von damals 8.000 Waffen mit dem gleichen Anforderungsprofil abgebrochen. Im Gegensatz zu den vorherigen Ausschreibungen war laut spanischen Medienberichten bei der nun mit einem Zuschlag endenden Vergabe ein recht breit aufgestelltes Bieterfeld vertreten. Dem Vernehmen nach wurden jedoch nur FN Herstal mit dem Scar-L STD und Emtan Karmiel mit dem MZ-4P zugelassen. Interessant ist in diesem Zusammenhang das frühe Ausscheiden von Heckler & Koch mit dem G36 KV, welches bereits bei der Guardia Civil im Bestand ist und zuletzt 2019 nachbeschafft wurde. Mit dem Vorgang betrauten Quellen zufolge gab am Ende der Preis den Ausschlag für den AR15 Klon des israelischen Herstellers. Laut Medienberichten lag der Nettopreis des erfolgreichen Gebots bei etwa 850 Euro, was bei einem Budget von 4,9 Millionen Euro ohne Steuern rechnerisch eine Ausstattung mit 5.800 Gewehren ermöglicht.

Die von Emtan Karmiel als MZ-4 Piston bezeichnete Waffe ist laut Herstellerangaben ein Kurzhub-Gasdrucklader. Neben einer 11,5“ Version bietet das in Norden Israels ansässige Unternehmen auch eine Ausführung mit 14,5“ Rohrlänge an, welche hartverchromt sind und aus eigener Fertigung stammen. Eine durchgehende Picatinny Schiene ermöglicht die Montage von zahlreichen optischen und optronischen Geräten, sowie Licht, Laser und vertikale Vordergriffe an den Elementen am Vorderschaft.

Die Beschaffung der MZ-4P ist bereits der zweite Erfolg von Emtan Karmiel innerhalb von weniger als einem Jahr im spanischen Markt. Im August 2021 setzte sich das Pistolenmodel Ramon gegen ein ebenfalls starkes internationales Bieterfeld durch. Von der Kurzwaffe mit Schlagbolzenschloss und Polymergriffstück plant die Guardia Civil bis zu 6.000 Stück zu beschaffen.

Kristóf Nagy