StartFührung & KommunikationShot Show: SIONYX zeigt robuste Low-Light IP-Überwachungskamera

Shot Show: SIONYX zeigt robuste Low-Light IP-Überwachungskamera

André Forkert

Print Friendly, PDF & Email

Seit fast zwei Jahrzehnten bietet die US-amerikanische Firma SIONYX Produkte im Bereich der siliziumbasierten Photonik und der Low-Light-Imaging-Lösungen an. Dabei ist die Firma ein langjähriger und wichtiger Partner für den militärischen und behördlichen Bereich, unter anderem das US-Verteidigungsministerium oder unterschiedlichste Polizeieinheiten. So ist SIONYX an diversen Nachtsichtlösungen für die US-Streitkräfte beteiligt, insbesondere für das Integrated Visual Augmentation System (IVAS) Programm der U.S. Army (S&T berichtete).

Anlässlich der Shot Show 2024 in Las Vegas wird jetzt NightScan, eine robuste IP-Überwachungskamera, vorgestellt. Sie soll unter anderem der verdeckten und 24/7-Überwachung in anspruchsvollen und rauen Umgebungen dienen.

Bild1 e1706010290220
Die NightScan Hauptmerkmale sind unter anderem ihre Fernsteuerung und abstandsfähige Aufnahmemöglichkeit. (Foto: Hersteller)

Die NightScan nutzt die Leistungsfähigkeit der proprietären XQE-1350/1351 CMOS-Sensortechnologie von SIONYX sowie fortschrittliche Funktionen, die eine vernetzte Videoerfassung in abgelegenen Umgebungen bei Tag und Nacht und Nacht erlauben. Die Kamera wurde speziell für die Anforderungen von Strafverfolgungs- und Militärbehörden entwickelt und soll eine überzeugende Alternative zu bestehenden Überwachungsmöglichkeiten in taktischen Lagen darstellen, so das Unternehmen. Sie dient auch als Lösung für die Überwachung kritischer Infrastrukturen und gewerblicher Objekte, wenn es dunkel wird. Das Design sorgt für eine verbesserte Funktionalität und macht sie zu einer unschätzbaren Bereicherung für eine Reihe von Sicherheitsanwendungen, so das Unternehmen in seiner Pressemitteilung.

dnd 2022yH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

Die NightScan Hauptmerkmale sind unter anderem ihre Fernsteuerung und abstandsfähige Aufnahmemöglichkeit. Die Kamera kann über Ethernet an IP-Netzwerke mit Power over Ethernet (PoE) oder lokale Batterie für dauerhaften Betrieb angeschlossen werden. Auch die Option für eine vollständige Integration mit militärischen Funkgeräten für drahtlose Videoübertragungen ist möglich. Um unauffällig oder fast unsichtbar zu sein, wurde auf ein minimales Design der Kamera mit extrem kompakten Maßen geachtet. Zudem bietet sie Bewegungserkennung (Video und E/A) mit integrierter Nutzerwarnungen/Alarmfunktion. Der Einsatz ist in der sonnigen Mittagszeit genauso möglich wie bei Sonnenuntergang und bei mondlosem Sternenlicht. Die Kamera ermöglicht Aufnahmen bei schwachem Licht, ohne dass eine Nah-Infrarot-Beleuchtung erforderlich ist. Die integrierte Automatikfunktion, die die Nutzung der Kamera bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen ermöglicht, erlaubt den Einsatz auch wenn die Umgebung für das menschliche Auge völlig schwarz erscheint. Sie ist erhältlich als Vollfarb- oder Monochromversion mit 720p HD-Auflösung. Dank vielseitiger Montagelösungen kann sie auch unterschiedlichsten festen und mobilen Plattformen genutzt werden, einschließlich ATVs, UAVs, UGVs, etc. Sie ist IP67-zertifiziert mit vollständigen Umweltzertifizierungen (Schock, Vibration, EMI, thermisch, etc.).

yH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

„Die Einführung der NightScan-Kamera definiert die Art und Weise neu, wie Anwender im Feld strategisch überwachen und bei extrem schlechten Lichtverhältnissen operieren“, sagt Dr. Martin Pralle, Vice President of Business Development. Die Kamera wird erstmalig auf der Shot Show 2024 gezeigt und ist ab Frühjahr 2024 bestellbar. Die Messe findet vom 23. bis 26. Januar sowohl auf der Venetian Expo als auch im Caesar’s Forum in Las Vegas statt.

André Forkert